Die Leiter stellen sich vor


Dieses Jahr mit dabei:

Jarno Kuch

 

Hey, mein Name ist Jarno, ich wurde 2001 geboren und zähle somit zu den jüngeren Leitern des Teams. Nichts desto trotz begleitet mich die KJG schon mein ganzes Leben lang, da meine zwei älteren Geschwister beide auch schon als Kinder ins Zeltlager mitgefahren sind und ebenso Leiter wurden. Nach vielen spannenden Geschichten und Berichten die ich zu Hause erzählt bekommen habe konnte ich es kaum erwarten mit 7 Jahren, also 2008, zum ersten Mal dabei sein zu können und seitdem ist das Zeltlager immer als Highlight der Sommerferien in meinem Kalender eingetragen. In meiner Freizeit spiele ich außerdem gerne Hockey und Fußball und seitdem mir 2011 ein Leiter im Zeltlager das Gitarre spielen nähergebracht hat, ist meine absolute Lieblingsbeschäftigung Gitarre zu spielen. Für mich ist das Beste am Zeltlager das abendliche zusammensitzen am Lagerfeuer verbunden mit dem  Singen und Gitarre spielen. Ich freu mich jedes Jahr wieder tierisch dabei sein zu können um mit euch ein cooles Lager zu erleben!

 

Ben Weisenstein

 

Hi :) liebe neugierige, ich bin Ben und am 16.03.2001 in Bensheim geboren, trotzdem aber ein Auerbach beim Thema KJG. Zeltlager ist für mich eins der größten Erlebnisse im Jahr, egal ob mit Kindern zusammen zu arbeiten oder es vorzubereiten. Auch neben dem Zeltlager verbringen wir viel Zeit zusammen. Wenn man dann doch mal frei hat, gehe ich wandern bzw. generell reisen oder koche was Leckeres.


Sara Weisenstein

 

Ich bin Sara und im besten Jahr, 1996,  geboren. Bei der KjG bin ich schon seit ich mit 8 Jahren selbst das erste mal ins Zeltlager gefahren bin. Seitdem war ich jedes Jahr mit meinen Freunden und 4 Geschwistern dabei. Mit 16 bin ich dann das erste Mal als Leiterin mitgefahren. Ich freue mich jedes Jahr aufs Neue den Kids eine unvergessliche Woche zu ermöglichen. Auch für mich ist das Zeltlager eine schöne Abwechselung. Am besten finde ich es, jeden Abend gemeinsam am Lagerfeuer zu sitzen und Lieder zu singen.

Nach meinem Abitur habe ich meinen Bachelor in Gesundheitsökonomie 2020 abgeschlossen und werde Anfang 2023 meinen Master in Medical Prozess Management abschließen. Ab dann werde ich ins Arbeitsleben starten und hoffe, dass ich trotzdem noch genug Zeit für die KjG und besonders für das Zeltlager in den Sommerferien finde.

Elena Matejek

 

Hi, ich heiße Elena und komme aus Bensheim. Seit der 6. Klasse (2008) fahre ich jedes Jahr mit der KjG Auerbach ins Zeltlager. Jedes Jahr komme ich heiser (laut singen am Lagerfeuer ist wichtig), schmutzig und super glücklich aus dem Lager und freue mich schon auf den nächsten Sommer- in Zelten schlafen, Platzspiele, Wasserschlachten, coole Leute, eine Woche lang Ausnahmezustand- deswegen fahre ich immer noch als Leiter mit. Das „Zeltlagerfeeling“ ist eben etwas unersetzbares. 

 

 


Anna Kuch

 

Hallo! Mein Name ist Anna und ich bin mittlerweile schon sehr lange bei der KjG Auerbach dabei. Ich habe Soziale Arbeit in Frankfurt studiert und mich dabei auch viel mit Erlebnispädagogik beschäftigt, was ja auch ganz gut zum Zeltlager passt. Mein erstes Lager als Kind war 2007 am Marbachstausee. Obwohl in diesem Lager wirklich gar nichts trocken geblieben ist, hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich die nächsten Sommer immer wieder mitgefahren bin. Mit 16 Jahren durfte ich dann auch als Leiter mitfahren und habe seitdem kein einziges Lager mehr verpasst. Meine Lieblingsbeschäftigungen im Zeltlager sind Singen am Lagerfeuer, draußen schlafen, basteln, das Banner bemalen, Überfäller fangen und bei Rollenspielen mitzumachen. Ich freue mich schon auf die nächsten Lager mit euch!

 

Robin Kuch

 

Ich bin 18 Jahre alt und beende dieses Jahr mein Abitur am Goethe Gymnasium. Zum ersten Mal im Zeltlager war ich mit 7 Jahren bei St. Laurentius dabei, nach einem Jahr Erholung davon dann immer bei Auerbach. Seit dem Regenlager am Marbach-Stausee bin ich als Kind dabei, 2012 wurde die Auszeit vom Zeltlager mit einem Rheinsteighike überbrückt und seitdem bin ich als Leiter dabei. Am besten gefällt mir am Zeltlager ein großes Lagerfeuer und als Leiter natürlich die Vor- und Nachtour.


David Burkard

 

Hi mein Name ist David, bin 20 Jahre alt und zurzeit Musik und Kunststudent in Frankfurt. In das Zeltlager fahre ich mit der KJG Auerbach seit 13 Jahren und die letzen 6 Jahre davon als Leiter. Wenn man mich fragen würde, was genau die tolle Zeit im Zeltlager ausmacht, dann könnte ich nicht mit einem Satz darauf Antworten, geschweige den es erklären. Man muss das einfach erlebt haben, sowohl als Leiter als auch als Kind. Ich freue mich tierisch auf diesen Sommer und bin gespannt was der so mit sich bringt.

Judit Weisenstein

 

Hallo, mein Name ist Judit Weisenstein. Seit ich 9 Jahre alt bin fahre ich gemeinsam mit meinen Geschwistern ins Zeltlager. Für mich persönlich ist das Zeltlager schon seit ich klein bin das Highlight des Jahres. Man kann dem strukturierten Alltag entfliehen und jedes Jahr neue Erfahrungen sammeln. Es macht einfach unglaublich viel Spaß und ich freue mich daher auf jeden weiteren neuen Teilnehmer in unserem Auerbacher Lager!


Felix Ritter

 

Hallo, mein Name ist Felix Ritter. Ich bin 18 Jahre alt und habe gerade mein Abitur am Goethe-Gymnasium Bensheim gemacht. Ich fahre seit meinem 9. Lebensjahr als Kind mit ins Zeltlager, seit 4 Jahren als Leiter. Es gibt einfach nichts besseres als das "Zeltlagerfeeling" im Sommer zu erleben. Lagerfeuer, zelten im Freien und Draußen viel erleben und neues dazu lernen.

Die Lagerplanung mit unserer Truppe macht einfach jedes Jahr aufs Neue wieder Spaß und wir sind wie eine große Familie. Das Zeltlager ist für mich einfach ein fester Bestandteil der Sommerferien und das sollte auch bei euch so sein. Ich freue mich auf euch!

 

Hannah Merk

 

Hallo, ich heiße Hannah. Seit ich 9 bin fahre ich mit ins Zeltlager. Gemeinsam am Lagerfeuer singen und mit seinen Freunden in Zelten zu schlafen macht jedes Jahr wieder Spaß. Deshalb fahre ich 2017 zum ersten Mal als Gruppenleiter mit, denn ohne Zeltlager fehlt im Sommer einfach etwas.


Lukas Fertig

 

Moin, ich bin Lukas und ich war 2016 das erste Mal im Zeltlager mit dabei. Seitdem bin ich super gerne bei allen  Ausflügen mit dabei und es macht immer riesig Spaß mit den ganzen anderen etwas zu unternehmen.
In meiner Freizeit, die nicht für KjG eingeplant ist, fahre ich Mountain- und Dirtbike. Außerdem bin ich im DRK Bensheim aktiv, denn schon das Wunden versorgen und trösten hat mir im Schulsanitätsdienst Spaß gemacht. Und der andere Teil meiner Freizeit geht für Freunde /-in drauf.
Aber ganz wichtig ist das Sommerferienhighlight, das Zeltlager. Wobei die Zeit einfach nur witzig und abwechslungsreich ist. Daher freue ich mich jetzt schon aufs nächste Lager, und somit auch auf alle, die mitkommen und abends am Lagerfeuer mitsingen. Bis dann.

Philipp Weinhold

 

Hallo, ich bin Philipp und noch nicht lange Teil dieser KjG, doch die letzten Jahre hat es sehr viel Spaß gemacht, als Leiter mitzufahren. Aus dem Grund freue ich mich bereits auf das nächste Jahr, für das wir wie jedes Jahr ein cooles und innovatives Motto für Euch vorbereitet haben, auf das ihr euch genauso freuen könnt wie wir. Das Zeltlager ist für Euch Kinder als auch für uns Leiter eine tolle Gelegenheit um dem Alltag zu entfliehen und jeglichen Stress eine Woche lang zu vergessen.


Silvana Arnold

 

Hi, ich bin Silvana, wurde 2006 geboren und bin 2019 zum ersten Mal als Kind durch meine Freunde mit ins Zeltlager gefahren. Im Lager kann man sich selbst sein und es muss einem nichts peinlich sein. Man verbringt viel Zeit mit Freunden, aber auch mit Kindern, die man im Lager super kennenlernen kann. 2022 fahre ich zum ersten Mal mit ins Zeltlager als Leiter.

Bent von Glahn

 

Hey, mein Name ist Bent und ich bin 2005 geboren. Ich bin 2016 das erste Mal als Kind im Zeltlager gewesen und fahre 2022 mein erstes Mal als Leiter mit ins Lager. Zurzeit mache ich mein Abitur am AKG. In meiner Freizeit verbringe ich viel Zeit mit Freunden und bin gerne sportlich aktiv.


Johanna Sieber

 

Hi, ich bin Johanna und 2001 geboren. 

Wenn ich meine Freizeit nicht bei der KjG verbringe, mach ich sehr gerne Sport oder gehe Ski fahren. Bevor ich meine Ausbildung zur Elektrikerin angefangen habe, habe ich Ernährungswissenschaften studiert. Ich war 2022 das erste Mal im Zeltlager mit dabei und habe die Zeit total genossen. Ich freue mich auf viele weitere Lager, dann hoffentlich wieder mit richtigem Lagerfeuer :)

Marc Vorreiter

 

Hey, mein Name ist Marc und ich fahre seit vielen Jahren im Zeltlager als Leiter mit. Ich habe mein Studium in Darmstadt absolviert und wohne und arbeite jetzt in Aalen. In meiner Freizeit gehe ich gerne bouldern.

Ich freue mich jedes Jahr aufs neue wieder im Zeltlager mitzufahren, coole Aktionen zu planen und am Lagerfeuer zu sitzen!


Carmen Löw

 

Mein Name ist Carmen und bei meinem ersten Zeltlager war ich 8 Jahre alt (das war 2006). Seit dem sind viele Jahre vergangen, doch bis auf ein paar Unterbrechungen aufgrund von Auslandsaufenthalten bin ich jedes Jahr mitgefahren, erst als Kind und jetzt als Leiterin. Es ist immer eine ganz besondere Atmosphäre und ich freue mich jedes Jahr neu auf 2 Wochen fernab vom stressigen Alltag, frische Luft, Lagerfeuer und viel Spaß!


Neben Bensheim ist Göttingen für mich mein Zuhause, wo es mich für das Studium hinverschlagen hat, sodass ich nicht bei allen Aktionen, die auch innerhalb des Jahres stattfinden, dabei sein kann.


Lieblingszeltlagermotto: Zirkuslager

Johanna Klemenz

 

Hey, Ich bin Johanna, am 14. Dezember 2004 geboren und mache demnächst mein Abi. Wenn ich nicht in der Schule bin, bin ich auf dem Hockeyplatz und im Winter fahre ich gerne Snowboard. Mein erstes Mal im Zeltlager war das Krimilager 2014. Seitdem ist das immer das Highlight des Sommers. Als Leiter war ich 2021 im Planetenlager als erstes Mal dabei. Am liebsten im Lager mag ich das Singen am Lagerfeuer, die Ausflüge, die wir zusammen machen und generell das Zusammensein.


Dieses Jahr in der Küche:

Lorenz Buchner

 

Ich bin 2013 auf die KJG Auerbach gestoßen. Damals bin ich als Betreuer für ein Inklusionskind mit ins Zeltlager gefahren und seither jedes Jahr wieder. Als 4-Chord-Song-Beauftragter und Speck- und Hinkelsteinexperte habe ich seitdem viele bunte Lagerfeuerabende erlebt.

Wenn ich gerade nicht im Zeltlager bin studiere ich Mathematik und Physik auf Lehramt, koche gerne oder mache Musik.

Markus Lenhart

 

Moin ich bin Markus,

Ein Kind der Wende und bereits vor der Jahrtausendwende bei der KjG hängen geblieben. Lagerfeuer, draußen zu sein und gutes Essen in irrsinnigen Dimensionen zu kochen, zieht mich immer noch ins Lager. Sollte ich gerade mal nicht auf dem Zeltplatz sein, darf ich mich als Unweltingenieur um Biomüll und Biogas auf der ganzen Welt kümmern.