Die Leiter stellen sich vor


Yannick Ritter

 

Servus, ich bin Yannick, 20 Jahre und studiere Bauningenieurwesen in Darmstadt.

Ich bin jetzt seit 10 Jahren im Zeltlager dabei. Seit ich 2010 meine Gruppenleiterschulung gemacht habe bin ich als Leiter aktiv.

Für mich gehört das Zeltlager im Sommer zum festen Bestandteil der Ferien und ist ein gesetzter Urlaub.

Mit einer geilen Gruppe den Tag zu verbringen, Spiele spielen, Holz holen und den Tag gemütlich am Lagerfeuer ausklingen zu lassen ist immer eine mortz Gaudi.

Ich freu mich auf euch und wir sehen uns dann spätestens im Sommer im Lager.

David Burkard

 

Hi mein Name ist David, bin 20 Jahre alt und zurzeit Musik und Kunststudent in Frankfurt. In das Zeltlager fahre ich mit der KJG Auerbach seit 13 Jahren und die letzen 6 Jahre davon als Leiter. Wenn man mich fragen würde, was genau die tolle Zeit im Zeltlager ausmacht, dann könnte ich nicht mit einem Satz darauf Antworten, geschweige den es erklären. Man muss das einfach erlebt haben, sowohl als Leiter als auch als Kind. Ich freue mich tierisch auf diesen Sommer und bin gespannt was der so mit sich bringt.


Sara Weisenstein

 

Hallo, ich heiße Sara und komme aus Bensheim. Seit 2006 fahre ich jeden Sommer mit meinen Freunden und Geschwistern bei der KjG Auerbach ins Zeltlager, seit 2013 als Leiter. Nach meinem Abitur war ich 4 Monate in Neuseeland, jedoch in der Zeltlager freien Zeit, denn in einem Jahr ohne Zelten, Lagerfeuer und den restlichen Spaß fehlt etwas. Die gemeinsame Zeit in der Natur ist einfach unbeschreiblich.

Elena Matejek

 

Hi, ich heiße Elena, bin 18 Jahre alt und komme aus Bensheim. Seit der 6. Klasse (2008) fahre ich jedes Jahr mit der KJG Auerbach ins Zeltlager. Mittlerweile habe ich mein Abitur, absolviere ein freiwilliges soziales Jahr und fahre seit zwei Jahren als Leiter mit, denn wenn man einmal das “Zeltlager-feeling” erlebt hat, möchte man es in keinem Sommer missen.- Achtung Ansteckungsgefahr! :-)


Anna Kuch

 

Hallo, ich heiße Anna und bin 20 Jahre alt. Vor 2 Jahren habe ich mein Abitur am Goethe-Gymnasium gemacht und danach erst mal ein Jahr Pause, in dem ich gearbeitet habe und 2 Monate in Neuseeland war. Seit letztem Jahr studiere ich Soziale Arbeit in Wiesbaden. Nach einem kleinen Ausrutscher (mein erstes Zeltlager war bei den Westlern) bin ich das erste Mal bei der KjG-Auerbach mitgefahren und zwar 2007 an den Marbachstausee. Obwohl in diesem Lager wirklich nichts trocken geblieben ist hat es mir so viel Spaß gemacht, dass ich die nächsten Jahre immer wieder mitgefahren bin. Mit 16 durfte ich dann auch als Leiter mit, was mir mindestens genauso viel Spaß macht und hoffe dass ich auch die nächsten Jahre weiter mitfahren kann. Meine Lieblingsbeschäftigungen im Zeltlager sind singen am Lagerfeuer, basteln mit den Kindern, vor allem jedes Jahr das Banner zu bemalen, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und dabei merkwürdige Klamotten aus der Verkleidungskiste zu tragen und Bändchen knüpfen (auch wenn ich es jedes Jahr neu lernen muss).

Sophia Sonnabend

 

Ich bin Sophia Sonnabend, 19 Jahre alt und studiere Zahnmedizin in Gießen. Seit 11 Jahren fahre ich im Zeltlager mit und jetzt zum vierten mal als Leiterin. Das Zeltlager war sowohl als Kind als auch als Leiterin jedes Jahr ein Highlight für mich. Zusammen Lieder am Lagerfeuer zu singen, in Zelten zu schlafen, mal etwas andres zu sehen und zu erleben als daheim, macht diese Woche immer zu etwas Besonderem. Wenn man dann als Leiter mitfährt, wächst man mit seinen Aufgaben, Verantwortung zu übernehmen und selbst die Dinge anzupacken, und das alles in einer super Leitergemeinschaft.


Robin Kuch

 

Ich bin 18 Jahre alt und beende dieses Jahr mein Abitur am Goethe Gymnasium. Zum ersten Mal im Zeltlager war ich mit 7 Jahren bei St. Laurentius dabei, nach einem Jahr Erholung davon dann immer bei Auerbach. Seit dem Regenlager am Marbach-Stausee bin ich als Kind dabei, 2012 wurde die Auszeit vom Zeltlager mit einem Rheinsteighike überbrückt und seitdem bin ich als Leiter dabei. Am besten gefällt mir am Zeltlager ein großes Lagerfeuer und als Leiter natürlich die Vor- und Nachtour.

Clara Löw

 

Hallohalli. Clara mein Name, mit 23 gerade in den besten Jahren und mit 1,65 m genau richtig groß. Ich verbringe mein Leben außer mit Molekülen und Co. häufig draußen und in den Sommerferien seit vielen Jahren natürlich am liebsten im Zeltlager, ist ja klar. Ein kleiner Mikrokosmos im Makrokosmos, dieses Zeltlager, da kann man nichts machen. Peinlicherweise habe ich allen anderen Leitern im Schwimmbad mal geglaubt, dass man nur mit ganz wenig heißem Wasser duschen soll, was sie den Kids erzählt haben, damit sie nicht so lange brauchen. Auch bei verschiedenen KjG Großveranstaltungen war ich schon am Start, Lautstark Kinder- und Jugendgipfel (2008), Utopia Würzburg (2009), „Aipotu“ (2014) – Die Stimmung bei der KjG ist großartig!


Carmen Löw

 

Ich heiße Carmen und werde in drei Wochen 18 Jahre alt. Nach dem Abitur geht es für mich ein Jahr in die große Welt, weshalb ich dieses und nächstes Jahr leider nicht mit ins Zeltlager fahren kann (*schnief).

Neben Hockeyspielen backe ich gerne. Außerdem bin ich meisten immer mit dem Fahrrad anzutreffen.

Derzeit warte ich sehnlichst auf den Sommer!

Offizielles Mitglied: seit etwa 05/2013

Zeltlager: 6x als Kind, 2x als Leiter

Lieblingsmotto: Zirkuslager

Marc Vorreiter

 

Mein Name ist Marc Vorreiter und ich bin 21 Jahre alt. Das erste Mal überhaupt bin ich als Leiter in das Circus-Lager 2012 in Rehns mitgefahren. Und obwohl ich als Außenstehender dazu gestoßen bin, habe ich mich gleich mit den anderen Leitern angefreundet und es hat mir großen Spaß gemacht. Mit der Zeit habe ich besser verstanden worauf es beim Organisieren und Durchführen einer Jugendfreizeit ankommt und fahre jedes Jahr wieder gern aufs neue mit. Die Abende am Lagerfeuer und das Gefühl des auf die Beine stellen einer Freizeit mit meinen Freunden sind für mich immer wieder ein Highlights auf das ich mich das ganze Jahr freue.


Lorenz Buchner

 

Ich bin 2013 auf die KJG Auerbach gestoßen. Damals bin ich als Betreuer für ein Inklusionskind mit ins Zeltlager gefahren und seither jedes Jahr wieder. Als 4-Chord-Song-Beauftragter und Speck- und Hinkelsteinexperte habe ich seitdem viele bunte Lagerfeuerabende erlebt.

Judit Weisenstein

 

Hallo, mein Name ist Judit Weisenstein. Seit ich 9 Jahre alt bin fahre ich gemeinsam mit meinen Geschwistern ins Zeltlager. Für mich persönlich ist das Zeltlager schon seit ich klein bin das Highlight des Jahres. Man kann dem strukturierten Alltag entfliehen und jedes Jahr neue Erfahrungen sammeln. Es macht einfach unglaublich viel Spaß und ich freue mich daher auf jeden weiteren neuen Teilnehmer in unserem Auerbacher Lager!


Rosa Löw

 

Hallo! Ich bin Rosa und 20 Jahre alt. 2005 bin ich das erste Mal mit der KjG Auerbach ins Zeltlager gefahren und weil es mir gleich so gut gefallen hat, mache ich das immer noch - inzwischen seit 5 Jahren als Gruppenleiterin. Mittlerweile studiere ich fernab des heimatlichen Bensheims, aber zum Glück kann man zur KjG Familie immer wieder zurück kommen. Ich bin ein großer Fan von Lagerfeuerabenden und Bändchenknüpfworkshops. Schon jetzt freue ich mich auf ein magisches Harry-Potter-Lager im Sommer!

Jonathan Burkard

 

Hallo! Mein Name ist Jonathan Burkard. Ich bin 18 Jahre alt und mache momentan mein Abitur. Als echter Zeltlager-Fan bin ich schon seit 11 Jahren Teil der KjG und des Zeltlagers, davon fahre ich seit 4 Jahren als Gruppenleiter mit. Wieso sollte man ins Zeltlager fahren? Weil es einfach immer wieder eine super Zeit in den Sommerferien ist. Zusammen am Lagerfeuer sitzen, singen, Platzspiele spielen und natürlich neue Freundschaften schließen macht immer besonders Spaß. Diejenigen, die nach Abwechslung, Action aber auch dem echten Zeltlager "Flair" suchen, sind bei uns genau richtig! Ich freue mich auf euch und hoffe wir sehn uns bald im Zeltlager wieder.


Felix Ritter

 

Hallo, mein Name ist Felix Ritter. Ich bin 18 Jahre alt und habe gerade mein Abitur am Goethe-Gymnasium Bensheim gemacht. Ich fahre seit meinem 9. Lebensjahr als Kind mit ins Zeltlager, seit 4 Jahren als Leiter. Es gibt einfach nichts besseres als das "Zeltlagerfeeling" im Sommer zu erleben. Lagerfeuer, zelten im Freien und Draußen viel erleben und neues dazu lernen.

Die Lagerplanung mit unserer Truppe macht einfach jedes Jahr aufs Neue wieder Spaß und wir sind wie eine große Familie. Das Zeltlager ist für mich einfach ein fester Bestandteil der Sommerferien und das sollte auch bei euch so sein. Ich freue mich auf euch!

 

Hannah Merk

 

Hallo, ich heiße Hannah. Seit ich 9 bin fahre ich mit ins Zeltlager. Gemeinsam am Lagerfeuer singen und mit seinen Freunden in Zelten zu schlafen macht jedes Jahr wieder Spaß. Deshalb fahre ich 2017 zum ersten Mal als Gruppenleiter mit, denn ohne Zeltlager fehlt im Sommer einfach etwas.


Jarno Kuch

 

Hey, mein Name ist Jarno, ich wurde 2001 geboren und zähle somit zu den jüngeren Leitern des Teams. Nichts desto trotz begleitet mich die KJG schon mein ganzes Leben lang, da meine zwei älteren Geschwister beide auch schon als Kinder ins Zeltlager mitgefahren sind und ebenso Leiter wurden. Nach vielen spannenden Geschichten und Berichten die ich zu Hause erzählt bekommen habe konnte ich es kaum erwarten mit 7 Jahren, also 2008, zum ersten Mal dabei sein zu können und seitdem ist das Zeltlager immer als Highlight der Sommerferien in meinem Kalender eingetragen. In meiner Freizeit spiele ich außerdem gerne Hockey und Fußball und seitdem mir 2011 ein Leiter im Zeltlager das Gitarre spielen nähergebracht hat, ist meine absolute Lieblingsbeschäftigung Gitarre zu spielen. Für mich ist das Beste am Zeltlager das abendliche zusammensitzen am Lagerfeuer verbunden mit dem  Singen und Gitarre spielen. Ich freu mich jedes Jahr wieder tierisch dabei sein zu können um mit euch ein cooles Lager zu erleben!

 

Bem Weisenpenn

 

I bims der Bem, so vong Zeltlager Auerbach her. Ich mach schon mit und weil es mir immer vil spas gemacht hat wenn ich ein Kint war. ich freu schon doll auf dem Sommer und in 1 Zelt schlafen wegen. Vielen dankeschön für lesen und so.